Imagine Gespräch

Am Anfang unserer Zusammenarbeit mit einem Patienten steht das „Imagine“-Gespräch. Das ist das Erstgespräch, das wir mit Ihnen führen, nachdem uns Ihr Zahnarzt einen Abdruck Ihrer Zähne zur Verfügung gestellt hat. Anhand dieses Modells ist es uns möglich Rückschlüsse zu ziehen, auf nicht natürlichen Verschleiss, Abnutzung der Zähne, nicht passenden Zahnersatz und damit verbundene Kopf-, Hals- und Nackenschmerzen, Migräne oder morgentliche Kieferschmerzen und Verspannungen.

Warum fangen wir mit dem Abdruck an?

Der Abdruck Ihrer Zähne verrät uns viel über Ihr gesamtes Kiefergelenk! Wir können daraus Ursachen für Kieferschmerzen ablesen, wir erkennen, wie das Gelenk arbeitet und welche Funktionsstörungen vorliegen.
Bei dieser Funktionsanalyse lesen wir den Gesamtzustand Ihres Kiefergelenks und Ihrer Zähne ab. Wir erkennen, ob sich Kronen oder Brücken beispielsweise im Gebiss eines Patienten gut einfügen und erkennen Schäden, die aufgrund von Fehlstellungen des Gelenks eingetreten sind.

Immer mehr Zahnärzte, aber auch HNO-Ärzte und Therapeuten verschiedener Fachrichtungen senden ihre Patienten zu uns und vertrauen unserer Diagnose und unseren Empfehlungen für eine Kiefergelenkstherapie.

Vom Imagine-Gespräch mit Ihnen bis zur Behandlung setzen wir unser spezialisiertes Können dazu ein, Ihnen wieder zu einem gesunden Biss und Gebiss zu verhelfen. Dabei hilft uns der ganzheitliche Ansatz, mit dem wir nicht nur eine Krone, eine benötigte Brücke oder ein Implantat betrachten, sondern den gesamten Kiefer und die Auswirkungen von Fehlfunktionen in den gesamten Körper hinein. Schließlich kann sich eine Fehlstellung im Kiefer mit Schmerzen im Kopf, im Nacken und sogar bis in den Rücken bemerkbar machen.
Und darüber sprechen wir mit Ihnen ausführlich.

Warum das Gespräch?

Im „Imagine“-Gespräch erhalten Sie eine umfassende Bestandsaufnahme über den Zustand Ihres Gebisses.
Und keine Angst: Das ist ausdrücklich kein Verkaufsgespräch, sondern ein unverbindliches Beratungsgespräch.
Wir machen das nicht, weil wir so gerne mit unseren Patienten plaudern. Das tun wir zwar. Aber: Uns liegt viel daran, mit Ihnen gemeinsam die Basis eines gesunden Kiefergelenks wieder herstellen, so dass Sie langfristig zufrieden und beschwerdefrei werden.
Dazu ist es wichtig, dass Sie die Zusammenhänge verstehen, ohne Fachchinesisch. Damit Sie wissen, was wir erkennen. Dann erst können Sie sich für eine Behandlung entscheiden – oder auch dagegen, das liegt an Ihnen. Aber nach dem Gespräch mit uns wissen Sie in jedem Fall, worum es geht!

Welche Themen können wir in diesem Imagine-Gespräch abklären?

Wir können mit Ihnen eine ganze Menge der Fachfragen klären, mit denen Zahnärzte, HNO-Ärzte oder Therapeuten Sie zu uns schicken:

  • Knirschen Sie mit den Zähnen?
  • Beißen Sie ihre Frontzähen ab?
  • Tut Ihnen der Kiefer weh?
  • Haben Sie einseitige Kopfschmerzen?
  • Haben Sie Ohrgeräusche?
  • Ihre Krone, Brücke oder Ihr Implantat sitzt irgendwie nicht richtig?
  • Die Knirscherschiene hat Ihr Problem nicht behoben?

All diese Fragen können wir im Gespräch beantworten und wir gehen sogar noch einen Schritt weiter in diesem Termin:

Wir schlagen Ihnen eine ganzheitliche Behandlung vor, mit der wir das Problem „an der Wurzel packen“.
Dazu gehört,

  • dass wir Ihnen ganz offen die Kosten darlegen
  • Wir beraten Sie dabei auch in Fragen von Zusatzversicherungen für Ihre Zähne. Denn es gibt Versicherungen mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten. Auch das haben wir für Sie im Blick und informieren Sie dazu.

Und warum heißt das „Imagine“-Gespräch so?

„Imagine“ heißt im Englischen sich etwas vorzustellen. Und genau das wollen wir: Wir ermöglichen Ihnen mit diesem Gespräch, dass Sie sich wirklich vorstellen können, was in Ihrem Kiefergelenk los ist und was die Ursache für Ihre Beschwerden ist.
Und wir benennen nicht nur das Problem, wir haben auch hoch innovative Lösungen parat, die Sie sich vor dem Gespräch vielleicht gar nicht hätten vorstellen können.
Nach dem „Imagine“ können Sie sich also ein Bild davon machen und kompetent entscheiden.
Darauf kommt es uns an.

Deshalb ist dieses Gespräch mit Ihnen ein Herzstück unserer Arbeit und ein ganz wesentlicher Teil dessen, wie wir arbeiten: mit Ihnen!

Erst danach folgt die Therapie.
Oft folgt auf diese erste Analyse eine computergestützte Kiefergelenksvermessung, die bei verschiedenen Beschwerden des Kiefergelenks sehr sinnvoll ist!

Ihr schneller Draht: 08192 9984766 (Mo-Fr, 9.00 bis 17.00 Uhr)