Träum wieder schön!

Sie knirschen nachts mit den Zähnen?
Ihr Partner hat Sie darauf aufmerksam gemacht oder Ihr Zahnarzt hat bereits Schäden durch das Knirschen ausgemacht?
Sie tragen nachts bereits eine Knirscherschiene, doch Sie würden lieber die Ursache beheben?

Sprichwörtlich ist das Zähneknirschen ja Ausdruck eines Unwillens, etwas passt nicht, wenn ich „zähneknirschend“ zustimme. Und wenn ich „die Zähne zusammenbeißen muss“ für etwas, dann läuft es alles andere als entspannt.
Keine Angst: Wir sind keine Psychologen!

Wir sind ein Fachlabor, das sich auf Kieferprobleme wie das Zähneknirschen spezialisiert hat. Und wir wissen eine Menge zu diesem Thema und teilen dieses Know-how gerne mit Ihnen:

Was passiert beim Zähneknirschen?

Stress und seelische Anspannungen werden oft als Ursachen für das – unbewusste – Knirschen genannt, das meist im Schlaf passiert.

Doch Sorgen, Ängste oder anderer Stress sind meist nicht der Auslöser, sondern nur ein Faktor, der das grundlegende Problem verstärkt. Die eigentliche Ursache kann zum Beispiel eine Kieferfehlstellung sein. Und – was auch immer hinter dem nächtlichen Knirschen steckt – es führt in jedem Fall dazu, dass sich die Zähne abnutzen.

Das nächtliche Malmen und Aneinanderreiben verschleißt die Zähne zunehmend. Dabei werden die Zahnreihen tatsächlich immer weiter abgeschliffen: Ist der schützende Zahnschmelz irgendwann ganz abgekaut, geht es der darunterliegenden Zahnsubstand „an den Kragen“, dem Dentin. Da diese Substanz viel weicher ist als der Zahnschmelz, beschleunigt sich der Abbau der Zahnsubstanz nun sogar noch.

Weitere Beschwerden wie Kopf-, Gesichts-, Nacken- oder Ohren- bis hin zu Rückenschmerzen können die Folge sein. Oft stehen Mediziner und Therapeuten vor einem Rätsel, weil sie solche Symptome nicht auf diese Gründe zurückführen. Deshalb arbeiten wir eng mit spezialisierten Zahnärzten, HNO-Ärzten, Internisten, Orthopäden, Allgemeinmedizinern und Physiotherapeuten zusammen.

Wir sind für Sie da, um mit Ihnen dem Knirschen und seinen Folgen Einhalt zu gebieten. Wir analysieren Ihr Gebiss und finden gemeinsam einen guten Weg für Sie.

Die übliche Knirscherschiene und ihre Nachteile:

Ein weit verbreiteter Weg, um das Knirschen zu unterbinden, ist die Knirscherschiene. Sie soll verhindern, dass die Zähne in Kontakt kommen und so der Zahnabnutzung Einhalt gebieten. Diese Schiene wird im Ober- oder Unterkiefer getragen. Da sie das Sprechen sehr erschwert, wird sie oft nur nachts getragen.

Knirschschiene
Knirschschiene im Oberkiefer - Seitenansicht bei geschlossenem Kiefer
Knirschschiene
Knirschschiene - Frontansicht bei geöffnetem Mund

Leider erleben wir oft, dass Patienten diese Schiene als Behandlung verstehen. Doch die Ursache des Knirschens wird damit nicht behandelt. Im Gegenteil: Wir kennen Fälle, in denen Patienten durch die Schiene sogar fester zugebissen haben als zuvor und die Schiene durchgebissen wurde.

Wie wir vorgehen

  • Wir arbeiten eng mit spezialisierten Zahnärzten zusammen, die einen Funktionscheck mit Ihnen durchführen
  • Sie sind mindestens 30 Jahre alt und möchten von uns zu einem Zahnarzt vermittelt werden, der mit uns zusammenarbeitet?
  • Sehr gerne! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Erst nach dieser ersten zahnärztlichen Analyse kommen wir ins Spiel.

Wir bieten Ihnen ein umfassendes Beratungsgespräch an, das wir „Imagine“ nennen. Nach diesem Imagine Gespräch kennen Sie Ursache und Zusammenhänge ihrer Beschwerden und erhalten alle Informationen, die sie benötigen, um selbst zu entscheiden, was die beste Behandlung ist.

Eine unserer Lösungen: Die Gelenk-Zentrik-Schiene

Wir arbeiten stattdessen mit einer Gelenk-Zentrik-Schiene:

  • sie wird ausschließlich im Unterkiefer getragen
  • nur die Seitenzähne sind beim Tragen von zwei Schienenteilen bedeckt
  • die Frontzähne bleiben frei
  • so sieht man sie praktisch nicht
  • und sie ist jederzeit unauffällig tragbar
  • sie sitzt komfortabel es gibt keine Einschränkung beim Sprechen

Und das Wichtigste: Die Gelenk-Zentrik-Schiene verhilft Ober- und Unterkiefer in eine Wohlfühlposition, so dass sich das gesamte Kaugelenk entspannt. Verspannte Kaumuskeln lösen sich, der Kiefer lockert sich. So beheben wir mit diesem Schritt gleich zwei Ursachen des Knirschens.

Gelenk-Zentrik-Schiene im Unterkiefer bei geschlossenem Mund
Gelenk-Zentrik-Schiene im Unterkiefer bei geschlossenem Mund

Sie möchten schnellstmöglich mehr darüber erfahren?
Dann machen Sie doch einen Termin mit uns aus.

Schneller geht es, wenn Sie kurz, kostenfrei und unverbindlich unsere sieben Fragen im Schnelltest beantworten. Dann wissen wir schon, was Sie plagt und können gezielter auf Sie zugehen.

Lassen Sie sich fachkundig von uns beraten und nutzen Sie unsere modernsten Analyse- und computergestützte Messtechniken.

Damit Ihr Zähne endlich zur Ruhe kommen und Sie wieder entspannt einschlafen können!

Ihr schneller Draht: 08192 9984766 (Mo-Fr, 9.00 bis 17.00 Uhr)